Emmys 2024: Diese Netflix-Serien haben gewonnen

BEEF, DAHMER, Queer Eye: Bei den diesjährigen Emmy Awards gab es für Netflix 22 Preise. Hier sind alle preisgekrönten Titel im Überblick.

Schicke Roben, tränenreiche Dankesreden und viel Applaus: In der Nacht zu Dienstag wurden in Los Angeles die 75. Primetime Emmy Awards verliehen, die die TV- und Streaming-Saison von 2022-2023 würdigen. Netflix wurde für 34 Titel nominiert und gewann insgesamt 22 Preise.

Mit ihrem sechsten Gewinn in Folge halten die Fab 5 von Queer Eye den Rekord für die meisten Emmys in der Sektion Bestes Reality-Programm. Nach dem Gewinn von drei Golden Globes räumte BEEF bei der Preisverleihung weiter ab und erhielt acht der 13 Emmy-Nominierungen. Es war ein weiterer großer Abend für Ali Wong, die als erste Frau asiatischer Abstammung einen Emmy in der Kategorie Hauptdarstellerin gewann.

Niecy Nash-Betts gewinnt mit DAHMER

Niecy Nash-Betts wurde für ihre Darstellung der Glenda Cleveland in DAHMER als beste Nebendarstellerin in der Kategorie Miniserie ausgezeichnet. In ihrer Rede dankte sie sich selbst: „Ich möchte mich bedanken – dafür, dass ich an mich geglaubt habe und dass ich das getan habe, von dem ich sagte, ich könne es nicht.“

Hier sind alle Netflix-Titel, die bei den Emmys 2024 gewonnen haben:

Beste Nebendarstellerin in einer Miniserie/Anthologie-Serie/Film
Niecy Nash-Betts, DAHMER – Monster: Die Geschichte von Jeffrey Dahmer

Beste Regie für eine Miniserie/Anthologie-Serie/Film
Lee Sung Jin, BEEF

Bestes Drehbuch für eine Miniserie/Anthologie-Serie/Film Lee Sung Jin, BEEF

Bester Hauptdarsteller in einer Miniserie/Anthologie-Serie/Film 
Steven Yeun, BEEF

Beste Hauptdarstellerin in einer Miniserie/Anthologie-Serie/Film
Ali Wong, BEEF 

Beste Miniserie/Anthologie-Serie
BEEF

Ali Wong und Steven Yeun gewinnen mit der Netflix-Serie BEEF.

Bester Hauptdarsteller in einer Mini-Drama oder Comedy-Serie
Tim Robinson, I Think You Should Leave with Tim Robinson

Bestes Casting für eine Miniserie/Anthologie-Serie/Film
Charlene Lee, CSA and Claire Koonce, BEEF

Die besten zeitgenössischen Kostüme in einer Serie
Colleen Atwood, Mark Sutherland, Robin Soutar, Claudia Littlefield und Adina Bucur, Wednesday

Die besten zeitgenössischen Kostüme für eine Miniserie/Anthologie-Serie/Film
Helen Huang, Austin Wittick, YJ Hwang und Mark Anthony Summers, BEEF

Bestes zeitgenössisches Make-up
Tara McDonald, Freda Ellis, Nirvana Jalalvand, Tamara Meade und Bianca Boeroiu, Wednesday

Bestes Haarstyling einer Figur oder in einer Epoche
Nic Collins und Giorgio Galliero, Queen Charlotte: A Bridgerton Story

Beste Produktionsdesign für ein erzählendes, zeitgenössisches Programm
Mark Scruton, Adrian Curelea und Robert Hepburn, Wednesday

Beste Produktionsdesign für ein erzählendes Epochen- oder Fantasy-Programm
Tamara Deverell, Brandt Gordon und Shane Vieau, Guillermo del Toro’s Cabinet of Curiosities

Das kuriose Kabinett von Guillermo del Toro hat einen Emmy gewonnen.

Beste Originalmusik für einen Titel
Danny Elfman, Wednesday 

Bester Bildschnitt für eine Miniserie/Anthologie-Serie
Nat Fuller und Laura Zempel, BEEF

Bestes Reality-Programm
David Collins, Michael Williams, Rob Eric, Jennifer Lane, Jordana Hochman, Mark Bracero, Kori Kingg, Jenifer Lerman, Bobby Berk, Karamo Brown, Tan France, Antoni Porowski und Jonathan Van Ness, Queer Eye

Bestes Drehbuch für ein Variety Special
John Mulaney: Baby J 

Beste Kurzfilmkomödie/Drama oder Variety Special
I Think You Should Leave with Tim Robinson 

Bester Erzähler
Barack Obama, Working: What We Do All Day

Beste Sprechleistung für einen Charakter
Maya Rudolph, Big Mouth

ERIN CORBETT, TUDUM/Netflixwoche