Squid Game: Wo sind die Stars der ersten Staffel jetzt?

Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt gegeben, dass es eine zweite Staffel der koreanischen Serie Squid Game geben wird. Auf die meisten bekannten Gesichter aus Staffel 1 werden wir dabei allerdings verzichten müssen. Wir haben uns deshalb gefragt: Was machen die Stars der Erfolgsserie aus dem Jahr 2021 eigentlich stattdessen?

Jung Ho-yeon

Von null auf 23 Millionen – So viele Instagram Follower hat Jung Ho-yeon inzwischen und ist damit die auf der Plattform erfolgreichste koreanische Schauspielerin. In der Rolle der Kang Sae-byeok oder Nummer 067 sammelte die damals erst 27-Jährige mit Squid Game ihre allerersten Erfahrungen in Sachen Schauspiel und wurde innerhalb kürzester Zeit vom koreanischen Model zum internationalen Superstar – und damit auch zu einem Vorbild für viele junge Mädchen.

Mit dieser Verantwortung sorgsam umzugehen und unter dem Druck die Balance zu halten, musste Jung Ho-yeon nach dem Erfolg von Squid Game zunächst lernen. Inzwischen hat sie den Dreh raus, wie man auf ihren Social Media Kanälen sieht: Mal gibt sie Einblicke in ihren Alltag als international gefragtes Model, unter anderem als eines der Gesichter von Chanel N°1. Mal sieht man sie mit Freund*innen durch eine Stadt schlendern und wuschelige Hunde streicheln. Dann wieder gibt es Fotos von einem Filmset. Zuletzt drehte sie mit The Weeknd das Musikvideo zu Out of Time.

Auf Instagram: @hoooooyeony

Lee Jung-jae

Als Seong Gi-hun oder Nummer 456 muss Lee Jung-jae in Squid Game privat und beruflich immer wieder einstecken, ist pleite und erfolglos, eine Enttäuschung für alle in seinem Umfeld. Im echten Leben allerdings hat der 49-Jährige nicht nur keine Spielschulden, sondern wahren Geschäftssinn. In Seoul betreibt er eine gehobene italienische Restaurantkette mit eigens von ihm entworfener Inneneinrichtung. Und ist ständig dabei, weitere Unternehmen in den verschiedensten Bereichen zu gründen oder zu kaufen.

Nachdem er mit Squid Game schauspielerisch international Erfolg erlangte und unter anderem für den Golden Globe Award nominiert war, ergaben sich auch daraus weitere Chancen: Lee Jung-jae machte erste Erfahrungen als Model und wurde im November 2021 zum Markenbotschafter von Gucci. In diesem Jahr debütierte er außerdem als Regisseur des Actionfilms Hunt, der im Mai beim den Filmfestspielen in Cannes Premiere feierte.

Gi-hun gehört zu den wenigen Charakteren, die das Massaker der ersten Staffel überlebt haben. Er ist natürlich auch in Staffel 2 wieder dabei. (Welche anderen Charaktere bereits bestätigt sind, verraten wir hier.)

Auf Instagram: @from_jjlee

Park Hae-soo

In der Rolle des Cho Sang-woo oder Nummer 218 ist er als Zweitplatzierter allen Squid Game-Fans bekannt. Doch auch seine nächste Rolle dürfte den meisten bald vertraut sein: Park Hae-soo wird zwar nicht in der zweiten Staffel von Squid Game dabei sein, spielt dafür aber den energetischen Ganoven „Berlin“ in der koreanischen Version von Haus des Geldes. Die Serie ist diese Woche neu auf Netflix gestartet.

Das Remake aus Korea ist so spannend wie das Original, hat aber einen entscheidenden Twist: Die Show spielt in einem Korea der Zukunft, das kurz vor der Wiedervereinigung steht. Allerdings behandeln die Bankräuber*innen die nord- und südkoreanischen Geisel nicht gleich. Sondern spielen sie gegeneinander aus.

Auf Instagram: @haesoopark_official

Heo Sung-tae

In Squid Game spielte er den Gangster Jang Deok-su, der niemanden an sich ran ließ – doch nach Veröffentlichung zeigte sich Heo Sung-tae von einer völlig anderen Seite: berührend ehrlich erzählte er in Interviews, wie ihn die Dreharbeiten und der plötzliche Erfolg der Serie körperlich und seelisch gefordert haben. Für seine Rolle hatte Heo Sung-tae innerhalb weniger Wochen mehr als 15 Kilogramm zunehmen müssen. Seine Schultern waren zuvor zu schmal, seine Arme zu schwach, zu wenig furchteinflößend für einen Bösewicht.

Unter der schnellen Gewichtszunahme und den daraus folgenden Problemen mit seinen Knien und Waden leidet der Schauspieler – der eigentlich nie einer werden wollte – bis heute. Für eine Rolle abnehmen? Kein Problem für ihn. Aber zunehmen? Das mache er nicht wieder.

Überhaupt fiel es Heo Sung-tae zunächst nicht leicht, zurück zur Schauspielerei zu finden. Am Set des Filmes Bloody Heart hatte er immer wieder Angstattacken, weil ihn die Dreharbeiten an psychisch fordernde Szenen von Squid Game erinnerten. Inzwischen hat der 44-Jährige diese Ängste jedoch überwunden und spielte sogar im Film Hunt von Squid Game-Kollegen Lee Jung-jae mit.

Auf Instagram: @heosungtae

Oh Yeong-su

Für den inzwischen 77-Jährigen Oh Yeong-su, der seit fast 60 Jahren regelmäßig auf den großen Theaterbühnen  Koreas steht, war seine Rolle als Oh Il-nam oder Nummer 001 bei Squid Game der größte Erfolg seiner Karriere – und der wird es wahrscheinlich auch bleiben. 2022 wurde er für seine Schauspielleistung sogar mit einem Golden Globe als Best Supporting Actor ausgezeichnet. Und nun? Nun hat Oh Yeong-su keine großen Ambitionen mehr, wie er selbst sagt. Hollywood muss also auf ihn verzichten. Aber: Auf der Bühne stehen möchte der Schauspieler trotzdem bis zum Ende seines Lebens.

Wi Ha-joon

Der vielleicht zielstrebigste unter den Squid Game-Charakteren wie auch unter den Schauspieler*innen ist der Polizist Hwang Jun-ho alias Wi Ha-joon. Seine Eltern lehrten ihn schon als kleinen Jungen Disziplin und Demut, wie er in Interviews erzählt. Deshalb war für Wi Ha-joon nach dem rasanten Erfolg von Squid Game auch vollkommen klar, dass er sich nun nicht auf dem Ruhm ausruhen dürfe – denn der könnte genau so schnell wieder verschwinden, wie er gekommen war. Also nutzte der 30-Jährige den Fahrtwind, um in verschiedenen koreanischen Produktionen und bei Werbekampagnen wie von Coca Cola Korea mitzuwirken. Durchhaltevermögen scheint er auch in Sachen Fitness zu zeigen, wie seinem Instagram-Profil mit über 10 Millionen Followern zu entnehmen ist.

Auf Instagram: @wi__wi__wi

Netflixwoche Redaktion