Lover, Stalker, Killer: Was geschah mit Cari Farver?

Der neue Netflix-Dokumentarfilm Lover, Stalker, Killer erzählt eine unheimliche True-Crime-Story über Online-Dating, Täuschung  und Mord.

Achtung, Spoiler! Dieser Artikel enthält wichtige Details zur Handlung.

Im Jahr 2012 zog der frischgebackene Single Dave Kroupa nach Omaha, Nebraska. Er hatte sich gerade aus einer Langzeitbeziehung gelöst und wollte neue Kontakte knüpfen. Er erstellte ein Online-Dating-Profil und lernte die alleinerziehende Mutter Liz Golyar kennen. Kurz danach kam eine andere alleinerziehende Mutter, Cari Farver, in Kroupas Autowerkstatt, um ihr Auto reparieren zu lassen. Er spürte sofort eine Verbindung.

So weit, so banal. Kroupa konnte jedoch kaum vorhersehen, was sich nun entwickeln würde: eine tragische Dreiecksbeziehung, die ihn und alle, die ihm wichtig waren, in Gefahr brachte. Seine Geschichte ist das Thema von Lover, Stalker, Killer, einem neuen Dokumentarfilm von Curious Films (Running with the Devil: The Wild World of John McAfee), der einen schockierenden Fall von Belästigung, digitalen Betrug und Mord erzählt.

 „Wir erleben alles aus der Perspektive von Dave, der sich in einem Netz aus Lügen verfangen hat“, erklärt Regisseur Sam Hobkinson (Fear City). „Ich wollte, dass die Erzählung Daves Verwirrung widerspiegelt – und schließlich seine totale Fassungslosigkeit, als er erkennt, was passiert ist.“

Wie verlief die Beziehung von Dave Kroupa und Liz Golyar?

Kroupa und Liz Golyar lernten sich 2012 auf einer Online-Dating-Website kennen. Sie sahen sich regelmäßig, aber Kroupa sagte Golyar, er wolle sich nicht binden. Golyar schien damit einverstanden zu sein.

Kurze Zeit später lernte Kroupa Cari Farver in seiner Autowerkstatt kennen und lud sie später zu einem Date ein. Bei einer ihrer ersten Verabredungen landeten die beiden in Kroupas Wohnung. Als sie diese verließ, ging Farver im Hausflur an einer Frau vorbei. Es war Golyar, die behauptete, sie sei bei Kroupas Wohnung vorbeigekommen, um ein paar ihrer Sachen abzuholen. Diese zufällige Begegnung sollte ihr aller Leben für immer verändern.

Wer verfolgte Dave Kroupa?

In den folgenden zwei Wochen sahen sich Farver und Kroupa weiterhin. Am 12. November 2012 verbrachte Farver die Nacht mit Kroupa. Später sagte er der Polizei, dass er ihr am Morgen einen Abschiedskuss gab und zur Arbeit ging. Soweit bekannt ist, war dies das letzte Mal, dass Cari Farver gesehen wurde – sie (oder jemand, der sich für sie ausgab) blieb jedoch in ständigem Kontakt mit Kroupa. Sie schickte ihm Tausende von Nachrichten, in denen Farver behauptete, Kroupa habe ihr Leben ruiniert.

Liz Golyar erklärte, sie habe ähnliche SMS von Farver erhalten, in denen es hieß, sie solle Kroupa in Ruhe lassen. Auch Farvers Mutter, Nancy Raney, erhielt Nachrichten: Ihre Tochter teilte ihr mit, dass sie für einen neuen Job nach Kansas gezogen sei und sich melden würde, um ihren 14-jährigen Sohn Max abzuholen. Raney ahnte, dass etwas nicht stimmte und alarmierte die Polizei. „Es ist sehr wichtig, dass Farvers Mutter in dem Film zu Wort kommt, um für Cari zu sprechen. Nancy Raney war sehr enttäuscht von den ersten polizeilichen Ermittlungen“, sagt Hobkinson.

Wochen vergingen, und Farver verpasste mehrere Familienfeiern, darunter den 15. Geburtstag ihres Sohnes, Thanksgiving und die Beerdigung ihres Vaters.

Die Polizei tappte lange im Dunkeln auf der Suche nach der Wahrheit in Lover, Stalker, Killer.

Was ist mit Cari Farver passiert?

Im Frühjahr 2015 hatte Cari Farver seit zweieinhalb Jahren niemand mehr gesehen. Der Ermittler Ryan Avis und Sergeant Jim Doty vom Pottawattamie County Sheriff's Office hörten von dem Fall und waren von der Geschichte von Farvers Verschwinden so fasziniert, dass sie sich freiwillig meldeten, um den Fall zu übernehmen.

Durch eine erneute Prüfung der Beweise konnten Doty und Avis schließlich feststellen, dass Farver keine dieser SMS selbst verschickt hatte: In Wirklichkeit war es Liz Golyar, die Farver im Jahr 2012 ermordet hatte und sich über Farvers Handy digital als diese ausgab. Sie versuchte, ihre eigenen Spuren zu verwischen und sich selbst als ein Opfer Farvers zu inszenieren. Dabei ging Golyar soweit, ihr eigenes Haus niederzubrennen und es so aussehen zu lassen, als sei dies Cari Farvers Werk.

Wo ist Liz Golyar jetzt?

Ein entscheidender Durchbruch gelang den Beamten, als sie feststellten, dass Golyars Telefon die Logins für Dutzende von gefälschten E-Mail-Konten enthielt. Schließlich konnten sie sich auch Zugang zu einer alten Speicherkarte verschaffen, die Golyar gehörte und auf der ein Foto von Farvers Leiche gespeichert war.

Am 22. Dezember 2016 wurde Liz Golyar wegen Mordes ersten Grades an Cari Farver angeklagt. Sie wurde für schuldig befunden und verbüßt derzeit eine lebenslange Haftstrafe.

Die ganze Geschichte erzählt die Doku Lover, Stalker, Killer,  ab jetzt auf Netflix.

VON AMANDA RICHARDS UND ROXANNE FEQUIERE, Tudum

Drücke ESC, um die Suche zu schließen.