Von Marry my dead body bis 365 Tage: Das sind die sechs absurdesten Plots auf Netflix

Ein zeitreisender Thermen-Architekt aus der römischen Antike, der sich im modernen Japan zu Höchstleistungen inspiriert sieht. Frauen, die sich in ihre Kidnapper verknallen. Und ein Polizist, der mit einem Geist zwangsverheiratet wird: Viele Film-und Serien-Plots wirken auf den ersten Blick ziemlich bizarr. Dies gilt insbesondere für die folgenden sechs Titel – und zwar nicht nur beim ersten, sondern auch beim zweiten, dritten und vierten Hinsehen.

Marry my dead body

Polizist Wu Ming-han (Greg Hsu) hat großes Pech. Denn er wird zwangsverheiratet mit Mao Mao (Austin Lin). Der ist kürzlich verstorben und in Geistform auf der Erde verblieben. Außerdem ist Mao Mao schwul. Und Wu Ming-han ziemlich homophob. Da eine herkömmliche Scheidung für die beiden nicht in Frage kommt, müssen sie gemeinsam den Mord an Mao Mao aufklären, um sich voneinander trennen zu können. Marry My Dead Body ist eine Taiwanesische Mystery-Komödie und startet am 10. August auf Netflix.

365 Tage

Was macht Mann, wenn eine Frau seine Avancen zurückweist? Sich höflich zurückziehen und sie nicht weiter behelligen, würde man denken. Absolut falsch! Zumindest, wenn es nach Massimo (Michele Morrone) geht. In der Filmtrilogie 365 Tage (365 Tage - Noch ein Tag und 365 Tage - Dieser Tag) weiß der Mafioso, was Frauen wirklich wollen. Entführt werden, offenbar. Seine Auserwählte, Laura (Anna Maria Sieklucka), kidnappt er, um sie ein Jahr lang gefangen zu halten – bis sie seine Gefühle endlich erwidert. Ein wasserdichter Plan, schließlich ist Laura für seinen Waschbrettbauch bereit, beide Augen in puncto Charakter zuzudrücken.

Thermae Romae Novae 

Das antike Rom ist berühmt für seine extravaganten Thermenanlagen. Mit Warmwasserbecken, opulenten Mosaiken und sozialen Treffpunkten. Als Thermen-Architekt  Lucius jedoch nach neuer Inspiration für seine Bauwerke sucht, landet er plötzlich im modernen Japan. Gar kein schlechter Ort, für einen angehenden Stararchitekten antiker Badehäuser. Denn das Land hat eine reiche Badekultur, von der auch die Römer noch viel lernen können. Der Anime Thermae Romae Novae basiert auf der Manga-Vorlage von Mangaka Mari Yamazaki.

Der Schneider

Peyamis (Çagatay Ulusoy) bester Freund heiratet. Da Peyami Schneider von Beruf ist, soll er das Hochzeitskleid nähen. Doch es gibt einen Haken: Er darf die Braut nicht sehen. Mit verbundenen Augen muss er ihre Maße stattdessen ertasten. Kein Problem, für einen so begnadeten Meister der Nähnadel! Doch dann verschwindet die Braut und eine schöne Frau (Sifanur Gül) taucht vor seiner Tür auf. Die neue Pflegerin für Peyamis Vater erkennen die Zuschauer*innen schnell als die verschwundene Braut … Die türkische Drama-Serie Der Schneider bietet Gefühlswirrwarr der absurdesten Sorte.

Riverdale 

Vor langer Zeit war Riverdale mal eine geradlinige Mysteryserie. Es ging um den Tod des Schülers Jason Blossom und dessen Auswirkungen auf die Kleinstadt, in der er lebte. Sieben Staffeln später hat Riverdale einiges gesehen, womit vermutlich niemand gerechnet hätte. Darunter aufstrebende Geheimorganisationen, den ein oder anderen Serienmörder, selbstgebaute Raketen, Gefängnisausbrüche, Zeitreisen und außerdem waren Hexen zu Besuch.

Senior Year

Stephanie (Rebel Wilson) hat in der Komödie Senior Year alles, was sie immer glaubte, haben zu wollen: Beliebtheit, die Position als Cheerleader-Captain und einen „heißen“ Freund. Nur eines fehlt ihr noch: Der Titel der Prom Queen. Kurz bevor sie dieses letzte Puzzleteil zum großen Glück einsammeln kann, stürzt Stephanie während eines Cheerleading-Auftritts und fällt ins Koma. Als sie 20 Jahre später erwacht, ist die Welt eine andere, Stephanie aber noch die Gleiche – und kehrt mit der Mentalität einer 16-jährigen in die Highschool zurück.

Netflixwoche Redaktion