Die Pokémon-Concierge: Trailer und weitere Infos zur neuen Stop-Motion-Serie

Auf Reifen durch den Sand rutschen, Blumen ins Haar stecken und kleine Süßigkeiten nach den liebsten Gästen benennen: Im paradiesischen Pokémon-Ressort wird alles für Pokémon getan. Das zeigt die neue Stop-Motion-Serie Die Pokémon-Concierge, die ab dem 28. Dezember auf Netflix zu sehen ist.

Darum geht es in Die Pokémon-Concierge

Im Mittelpunkt der Serie steht Haru, die im Pokémon-Ressort eine neue Stelle als Pokémon-Concierge antritt. Die junge Frau freut sich schon sehr auf die Arbeit mit Enton, Eevee und Co.. Doch sie hat nicht bedacht, dass zwischen Meer und Buffet das ein oder andere Pokémon auch für etwas Chaos sorgen kann. Während die Concierge ihr Bestes gibt, den Gästen dennoch die schönste Urlaubszeit zu bereiten, lernt sie jede Menge über sich selbst.

Das sind die ersten Bilder

Das ist der offizielle Trailer von Die Pokémon-Concierge

Diese Pokémon-Filme und -Serien gibt es außerdem auf Netflix

Mit Die Pokémon-Concierge sind in Deutschland insgesamt acht Pokémon-Produktionen auf Netflix zu sehen. Dazu gehört der Familienfilm Meisterdetektiv Pikachu mit Justice Smith in der Hauptrolle. Oder auch die erste Staffel der Anime-Serie Pokémon, in der 10-jährige Ash Ketchum zum ersten Mal auf seinen Freund Pikachu trifft.

Bis heute wurden rund 26 Staffeln der Anime-Serie produziert und rund 23 Filme veröffentlicht. Die Anime-Serie ist von den Videospielen inspiriert, doch erweitern die Filme und Folgen längst den Pokémon-Kosmos. So gibt es ein Pokémon-Ressort zwar bereits in dem 2016 erschienenen Game Sonne und Mond. Doch mit Haru und ihren Erfahrungen wird in Die Pokémon-Concierge eine neue Geschichte erzählt.

Das ist das Team hinter Die Pokémon-Concierge

Die Pokémon-Concierge ist die erste gemeinsame Produktion mit The Pokémon Company – jener Firma, die auch hinter den Spielen und Anime-Produktionen steckt. Das neue Stop-Motion-Projekt wird von den Dwarf Studios realisiert, die unter anderem auch die Netflix-Serie My Dad the Bounty Hunter produzierten. Regie führte Iku Ogawa, das Drehbuch stammt von Harumi Doki und Tadahiro Uesugi designte unter anderem die Figuren.

Netflixwoche Redaktion

Drücke ESC, um die Suche zu schließen.